FÖRDERER 2021

Hong Kong Installation

Hong Kong existiert nicht mehr.

Die Verabschiedung des Nationalen Sicherheitsgesetzes von der Kommunistischen Partei Chinas (CCP) am 30. Juni 2020 führte dazu. Es ist zu einer weiteren, chinesischen Provinz ohne Pressefreiheit, freiem Wahlrecht und Meinungsfreiheit gezwungen worden. Die Kommunistische Chinesische Partei hat die Vereinbarung von 1997 bei der Rückgabe Hong Kongs vom Vereinigten Königreich an China, die sich auf ein politisch weitesgehend freien Hong Kongs bezog, gebrochen. Die Menschen die in Hong Kong lange kämpften für Freiheit und Demokratie wurden umgebracht, verfolgt und im Festland China inhaftiert und gefoltert. Sie leben heute unter Angst und leiden unter einer gewaltsamen Unterdrückung, eines von China kontrollierten Polizeistaates.

Ich bin häufig in Hong Kong gewesen und habe den Krieg in den Straßen dort selbst erlebt. All das ist ein Beispiel für eine gewaltsame Unterdrückung eines westlich-demokratisch geprägten Landes - es ist ein Beispiel für brutale Kolonialisierung im 21. Jahrhundert.

Hong Kong existiert nicht mehr - es sind keine Menschenrechte übrig.

Wer kommt als Nächstes?

Ort: Xpon-Art Gallery, Repsoldstraße 45, 20097 Hamburg
Wann: 01.08.2021 14:00 - 18:00
Künstler*innen: Pia Kintrup
Wiederholungen: 30.07.2021 14:00, 31.07.2021 14:00, 02.08.2021 18:00, 03.08.2021 18:00, 04.08.2021 18:00, 05.08.2021 18:00, 06.08.2021 18:00, 07.08.2021 18:00, 08.08.2021 14:00

FÖRDERER 2021